Seit einem Jahr sitzt die ganze Welt zu Hause. Während Erwachsene sich um Job, Geld und ihre Gefühle kümmern und kämpfen, sind Jugendliche ein Teil der Gesellschaft, der am stärksten von der Quarantäne betroffen ist. Politik und Gesellschaft haben Jugendliche vergessen.


Soziale Kontakte sind besonders wichtig für die Jugendlichen. Wenn sie auf Dauer keine Kontakte zu Gleichartigen haben, können psychische Folgen fatal sein. Teenager leiden besonders stark unter den Kontaktbeschränkungen. Einige bekommen massive Ängste, werden traurig, fühlen sich einsam.


In meiner Arbeit möchte ich über die aktuellen Gefühle und die Zukunft der Jugendlichen sprechen, um Erwachsene auf Bedürfnisse junger Menschen aufmerksam zu machen.